Der Halblieger Strandkorb – bequem sitzen in verschiedenen Positionen

Der Halblieger Strandkorb darf wohl als d e r Klassiker des modernen Strandkorbs  bezeichnet werden. Die Haube eines Halblieger Strandkorbs (wobei sich Halblieger Strandkörbe als Standard sowohl bei den Nordsee- als auch den Ostsee-Varianten finden) lässt sich in einem Winkel von 45° bis zu max. 55° nach hinten neigen. Durch das Verstellen entstehen mehrere angenehme Sitzpositionen mit einer mehr oder weniger steilen Rückfront.

Setzen Sie sich einen Kopfhörer auf, nehmen Sie ein gutes Buch in die Hand, denn ideal sind diese Positionen zum Musik hören, zum Lesen oder, wenn Sie einfach nur entspannen möchten,  einfach  zum Chillen. Sie werden staunen, wie schnell Sie den Alltag vergessen und in eine Oase der Ruhe eintauchen können.

Nur eines können Sie mit dem Halblieger nicht: flach liegen. Wenn Ihnen das wichtig ist, zum Beispiel weil Sie sich beim Sonnenbaden gerne auch einmal auf den Bauch drehen möchten oder auf die Seite legen, sollten Sie sich auf jeden Fall für einen Volllieger entscheiden. Die Haube lässt sich bein Vollieger komplett nach hinten klappen, sodass eine horizontale und nahezu ebene Liegefläche entsteht.

Dieser DeVries Strandkorb ist ein Beispiel für einen gehobenen Strandkorb eines Markenherstellers.

Hier eine günstigere Variante eines Halblieger Strandkorbes:

Halblieger oder Volllieger – für welche Variante würden Sie sich entscheiden?

Insgesamt beobachten wir einen Trend zum Volllieger Strandkorb, da dieser durch die Haube, die um 90° nach hinten geklappt werden kann, ein Plus an Möglichkeiten bietet und insgesamt noch besser zum Entspannen ist. Vor allen Dingen für erklärte Sonnenanbeter ist die Volllieger Variante wohl erste Wahl.